Aktuelles Annweiler aktuell Tafel Tafelladen Spender Hilfe Links Kontakt Anfahrt Impressum
Auch Sie können etwas tun!
Wir brauchen jede helfende Hand.
Ihr persönliches Engagement, Geldzuwendungen,
Sachspenden oder eine Mitgliedschaft
sind sehr hilfreich und willkommen.
Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!
   
 


Spendenkonten:
Sparkasse Südliche Weinstraße
Konto: 1710189836
BLZ: 548 500 10

IBAN:   DE68 5485 0010 1710 1898 36
BIC:     SOLADES1SUW
 
VR Bank Südliche Weinstraße
Konto: 15105
BLZ: 548 913 00

IBAN:   DE06 5489 1300 0000 0151 05
BIC:     GENODE61BZA

VR Bank Südl. Weinstraße Filiale Annweiler
IBAN:   DE81 5489 1300 0000 0151 13
 
 

Geschäftsadresse :
Tafel Bad Bergzabern
Baumgartenstr. 18
D-76889 Pleisweiler - Oberhofen


Telefon (0 63 43) 61 06 96
Fax (0 63 43) 93 10 52

NEU:
Mail: info@tafel-bad-bergzabern.de

Ladenlokal:
Kettengasse 10 / Ecke Neugasse
D-76887 Bad Bergzabern


Außenstelle Annweiler:
Friedrich - Ebert - Saal
(Eingang Friedrich-Ebert-Straße)
Hohenstaufenstr. 21
D-76855 Annweiler

Telefon (0 63 46) 96 51 725
Mail: tafel.annweiler@gmail.com


Datenschutzerklärung
siehe "Impressum"

Mini - Diakonie - Projekt der Konfirmanden
Die Konfirmanden der Gemeinden Schweigen - Rechtenbach und Oberotterbach hatten sich mit ihrer Pfarrerin Margret Lingenfelder entschieden, in ihrem sogenannten Mini - Diakonie - Projekt Waren für die Tafel Bad Bergzabern zu sammeln. Dieses Projekt war für alle Beteiligte einmalig, da sich bisher noch keine Konfi - Gruppe in diesen Ortsgemeinden für eine solche Aktion entschieden hatte. Die Konfirmanden sammelten Lebensmittel  wie z.B. Öl, Milch, Nudeln, Kaffee und viele andere haltbaren Esswaren. Trotz aller Anstrengung machte Allen  das Einsammeln, Lagern und Sortieren großen Spaß. In nur zwei Stunden Stunden sammelten die jungen Leute zwölf Kisten mit haltbaren Lebensmitteln.
Mathilde David, die Leiterin der Tafel Bad Bergzabern, besuchte die fleißigen Sammler und nahm mit großer Freude die Ware in Empfang. Bei dieser Gelegenheit informierte sie auch die Jugendlichen über die Aufgaben der Tafel in unserer Verbandsgemeinde, was auf großes Interesse stieß. Einige äußerten auch den Wunsch, ein Praktikum bei der Tafel Bad Bergzabern absolvieren zu wollen.
Frau David bedankte sich bei den Jugendlichen, ihrer Betreuerin und den Spendern für ihr großartiges Engagement.



Die fleißigen Konfis aus Schweigen - Rechtenbach und Oberotterbach mit den gesammelten Lebensmitteln

Text/Foto: PrMaLi/bfg

 


zurück